- InformNapalm (Deutsch) - https://informnapalm.org/de -

Assistent eines Abgeordneten der russischen Staatsduma finanziert terroristische Informationsquellen im Donbass

Am 28. Juni haben ukrainische Patrioten aus der Cyberallianz FalconsFlame [1], Trinity [2], Ruh8 [3] und CyberJunta [4] die erfolgreiche Operation #opDay28 durchgeführt und einige russische Propagandaquellen gekapert. 17 russische „Informationsquellen“ haben dabei Wahrheitsserum von unseren Hackern eingespritzt bekommen. Zusammen mit den Webseiten wurden auch E-Mail-, soziale Netzwerk- und Cloud-Accounts der Menschen gekapert, die an der Arbeit dieser Webseiten mitwirken. Das sind Redakteure, Systemadministratoren, Journalisten, wie auch Betreuer und Sponsoren aus Russland. Alle erhaltenen Daten wurden an die Freiwilligenaufklärung von InformNapalm übergeben, zwecks Analyse und Informierung der Öffentlichkeit. Heute möchten wir das Hauptaugenmerk auf einen aufgebrochenen Briefwechsel im sozialen Netzwerk VK lenken, und zwar auf das Profil des Verwalters der Propagandaquelle „Noworossija“ Artem Borisowitsch Olchin (archiviertes Profil [5]).

Selection_050 [6]

Einige Angaben zu A. B.Olchin: Geb. 16.12.1981, Steuernummer: 2993512172, Arbeitsstelle: Donezker Privat-College. Chefredakteur des Magazins „Nowaja Semlja“ und Vertreter von Donezk [7] im Isborsk-Klub [8]. Besucht des Öfteren Rostow und Moskau, wo er Finanzierung für das Medienprojekt „Noworossija“ bekommt. Geniert sich nicht, aus Russland Militärausrüstung und Uniform für prorussische Söldner zu bringen. Zum Beispiel wird in seiner Korrespondenz mit Roman Kot über die Bestellung eines Armeehelms 6B7-1M für den Ausrüstungssatz „Ratnik“ aus Moskau gesprochen.

Selection_033 [9]

In Moskau trifft sich Olchin periodisch mit Andrei Alexejewitsch Kowalenko (archiviertes Profil [10]), dem Assistenten [11] des Staatsduma-Abgeordneten Russlands und dem Vorsitzenden [12] der Nationalistischen Partei „Nationaler Kurs“ Ewgenij Alexejewitsch Fjodorow. Das Ziel dieser Partei [13] ist die „Wiederherstellung der Souveränität, die 1991 verloren gegangen ist“. Wir erinnern daran, dass diese Partei eine politische Plattform für die sogenannte Nationale Befreiungsbewegung ist (NOD [14]).

Selection_052 [15]

Gerade Kowalenko verwaltet die Gelder der Mitarbeiter von Informationsagentur „Noworossija“ und verteilt Aufgaben zu Publikationen auf der Webseite:

Selection_022 [16]

Die Gelder überweist er auf das Bankkonto von Alexander Wladimirowitsch Dmitrijewski (archiviertes Profil [17]), von diesem Konto aus wird das Geld unmittelbar an die Mitarbeiter der Informationsagentur überwiesen.

Selection_025 [18]

Selection_024 [19]

Bemerkenswerterweise sucht Olchin zusätzliche Auftraggeber für seine Ressource, beschwert sich über die Krise in Russland, Geldmangel bei den potentiellen Auftraggebern und berichtet von einer Absage bzgl. der Finanzierung von übergreifenden Projekten seit Frühjahr 2016.

Selection_035 [20] Selection_032 [21]

Es gibt allen Grund anzunehmen, dass Kowalenko nur ein finanzieller Vermittler und Koordinator der Arbeit des Projekts „Noworossija“ ist. Der wahre Hauptauftraggeber der antiukrainischen Propaganda ist sein Chef, Ewgenij Alexejewitsch Fjodorow.

Selection_055 [22]

E. A. Fjodorow, Abgeordneter der Staatsduma (Parlament) Russlands, Mitglied des Staatsduma-Komitees in Budget- und Steuer-Fragen, betreut seit 2011 die Nationale Befreiungsbewegung Russlands (NOD). In letzter Zeit engagiert er sich [23] für die Gewährleistung von Sondervollmachten im Auftrag den Präsidenten Russlands, und zwar:

Für uns ist die Rolle der Russischen Föderation im Krieg im Donbass längst offensichtlich, da es aber in der internationalen Politik faktisch keine oder kaum Bewegung in Bezug auf diesen Aggressorstaat zu beobachten ist, dessen Politik auf Lüge, annexionistischen Einstellung zu seinen Nachbarstaaten und Vernichtung ihrer Einwohner fußt, veröffentlichen wir immer weitere Fakten.  Fakten, die nicht nur eine direkte Teilnahme der Russischen Föderation an den Kriegen, die sie selbst auf dem Territorium der Nachbarstaaten entfesselt hat, sondern die direkte Teilnahme der Vertreter der russischen Staatsmacht an dieser Aggression belegen.  Es ist längst an der Zeit zu verstehen, dass im Donbass nicht einfach „Freiwillige“, Nazis und Sadisten aller Schattierungen kämpfen, die aus allen Ecken Russlands in den besetzten Territorien der Ukraine zusammengetroffen sind, und nicht mal einfach reguläre russische Soldaten, die wir seit über zwei Jahren in den besetzten Territorien registrieren [24], sondern in erster Linie der Kreml selbst, der ein direkter Organisator, Sponsor und Brandstifter des unaufhörlichen Terrors im Osten der Ukraine ist. 

Wir möchten daran erinnern, dass man sich mit unseren Publikationen, die auf der Basis der Information von den ukrainischen Hackern entstanden sind, unter folgendem Hashtag bekanntmachen kann: #Hacker [25]

Die Angaben wurden von den Hackern der ukrainischen Cyberallianz exklusiv an InformNapalm zwecks Analyse und weiteren Veröffentlichung übergeben. Die Redaktion von InformNapalm trägt keine Verantwortung für die Erstquelle und die Herkunft der Angaben.


Dieses Material wurde von Michail Kusnezow [26] auf der Basis der Information vorbereitet, die uns von der Cyberallianz FalconsFlame [1], Trinity [2]Ruh8 [3] und CyberJunta [4] übergeben worden ist; übersetzt von Irina Schlegel [27]Beim Nachdruck und Verwenden des Materials ist ein Hinweis auf unsere Ressource erforderlich.

Wir rufen unsere Leser dazu auf, unsere Publikationen aktiver in den sozialen Netzwerken zu verbreiten. Das Verbreiten der Untersuchungen in der Öffentlichkeit kann den Verlauf von Informationskampagnen und Kampfhandlungen tatsächlich brechen.
Sie können unserem Projekt auch unter folgendem Link zweckgebunden helfen [28]:
donate [28]