- InformNapalm (Deutsch) - https://informnapalm.org/de -

Basislager der Belgoroder Gruppierung der russischen Invasionskräfte

Sieht aus, als ob unsere Befürchtungen neue Bestätigungen finden: das russische Militärkommando stellt im Belgoroder Gebiet eine neue Gruppierung auf, die auf das Charkiwer Gebiet der Ukraine gezielt ist. Im besonderen wurde im nordwestlichen Vorort von Belgorod ein Basislager der russischen Streitkräfte entdeckt, wo zurzeit mehrere Abteilungen registriert werden.

2 [1]

3 [2]

Es ist uns gelungen, eine zusammengesetzte Unterabteilung aus dem Verband der 23. motorisierten Schützenbrigade des Zentralen Militärbezirks zu identifizieren (Einheit № 65349, Stationierungsort: Samara), über deren Verlegung ins Belgoroder Gebiet InformNapalm am 20-24. Februar dieses Jahres berichtete.

Russische Soldaten aus Samara sind nach Belgorod verlegt worden. (mehrere Artikel) [3]

Die zusammengesetzte Abteilung der 23. selbstständigen motorisierten Schützenbrigade agiert in Form einer bataillon-taktischen Gruppe: bis zu einem Bataillon der Grenadiere (auf BTR-82a), Mörserschützen (Selbstfahrlafetten „Nona“ auf der Basis der SPWs), Flakschützen (Fla-Raketenkomplex „Osa“), Aufklärer und Scharfschützen, wie auch verschiedene Art der Versorgung. (Screenshots sind klickbar):

4 [4] 5 [5] 6 [6] 7 [7]

8 [8] 9 [9] 10 [10]1 [11]

 

Außer der bataillon-taktischen Gruppe der 23. Brigade wurde auch die Anwesenheit der selbstfahrenden Artillerieabteilung (152-mm Selbstfahrlafette „Akazija“) registriert, vermutlich aus dem Verband der 7. Panzerbrigade des Zentralen Militärbezirks [12] (Einheit №89547, Stationierungsort: Tschebarkul, Tscheljabinsker Gebiet (die Information wird noch präzisiert)), deren Panzerfahrer und Selbstfahrlafettenfahrer im Herbst 2014 im Verband der Rostower Gruppierung der Invasionskräfte [13] beobachtet wurden.

Die Information über die anderen Abteilungen, die in den Belgoroder und Woronescher Gebieten Russlands gesichtet wurden, wird gemäss dem Eingang bereitgestellt.

Anmerkung: dies ist nicht die erste „ukrainische Dienstreise“ der 23. motorisierten Schützenbrigade. Vor ungefähr einem Jahr wurde eine zusammengesetzte Abteilung der 23. Brigade aus Samara in den Süden Russlands verlegt [14] (russisch). Manche von ihren Militärangehörigen hatten gar das Glück, an der Einnahme der Krim teilzunehmen. Von Mai bis Oktober wurde eine bataillon-taktische Gruppe dieser Samarer Brigade im Oktjabrskij Bezirk des Rostower Gebietes in Gefechtsbereitschaft versetzt, woher sie auch ihre Gewaltmärsche nach Donbass unternahm.

 

Dieses Material wurde von Irakli Komaxidze [15] speziell für InformNapalm [16] vorbereitet; übersetzt von Irina Schlegel [17]. Beim Nachdruck und Verwenden des Materials ist ein Hinweis auf den Autor und unser Projekt erforderlich.