- InformNapalm (Deutsch) - https://informnapalm.org/de -

ChVR? Russische Züge mit Militärtechnik und Ausrüstung im Gebiet Belgorod registriert

Die Mitteilungen über die Verlegung von russischen Streitkräften zur nordöstlichen Grenze der Ukraine finden immer weitere Bestätigungen. Unter dem Vorwand einer angeblichen „planmäßigen“ Umdislozierung der 9. separaten motorisierten Schützenbrigade aus Nischni Nowgorod nach Bogutschar (seltsamerweise durch die an das ukrainische Gebiet Luhansk angrenzende Ortschaft Kantemirowka) ziehen die Russen ihre Streitkräfte in den an die Ukraine angrenzenden Gebieten Belgorod und Woronesch zusammen.

Heute wurden auf Twitter Fotos der russischen Militärzüge veröffentlicht, die Militärtechnik und Ausrüstung transportieren. Als Dislozierungsort wurde Stary Oskol [1] im Gebiet Belgorod angegeben.

All dem nach zu urteilen, hat sich die russische Seite rechtzeitig abgesichert, denn die Verlegung von einer großen Anzahl an Ausrüstung und Technik ist in den Realien der modernen Informationstechnologien faktisch unmöglich zu verheimlichen, um so mehr da Russland mit seinen Dummköpfen und Straßen weltberühmt ist. Zur Tarnung dieses Prozesses hat das russische Militärkommando zusammen mit den Geheimdiensten einige Maßnahmen ergriffen, im Rahmen derer die Geschichte über die „planmäßige“ Verlegung der 9. Brigade erfunden und zweitrangigen Medien zugespielt wurde (später ist diese Geschichte von einigen Webseiten wieder verschwunden). Mit dem Beginn der Umdislozierung hat die russische Seite klammheimlich angefangen, zusammen mit der 9. Brigade auch andere Einheiten des westlichen Militärbezirks an der Grenze zur Ukraine zusammenzuziehen. Diesmal wird die Verlegung von Feindeskräften ins Gebiet Belgorod  [2]Russlands registriert, das direkt gegenüber dem Gebiet Charkiw der Ukraine liegt.

irk20021 [3]

irk20023 [4]

irk20024 [5]

Ungefähr das gleiche Bild beobachteten wir auch letztes Jahr, als die russischen Streitkräfte, die in unmittelbarer Nähe zum Gebiet Charkiw der Ukraine standen, nicht bloß einmal in Gefechtsbereitschaft versetzt worden waren, um psychologischen Druck auf die Ukrainer auszuüben, die sich auf der anderen Seite der Grenze befanden.

Links zur Twitter-Quelle:

Lesen Sie thematische Links:

Für die Informationen bedanken wir uns bei unserem Freund Roland Mikiani. [11]


Dieses Material wurde von Irakli Komaxidze [12] speziell für InformNapalm [13] vorbereitet; übersetzt von Irina Schlegel [14]. Beim Nachdruck und Verwenden des Materials ist ein Hinweis auf den Autor und unsere Ressource erforderlich.