- InformNapalm (Deutsch) - https://informnapalm.org/de -

Das russische Verteidigungsministerium blamierte sich erneut mit Fakes

Das russische Verteidigungsministerium veröffentlichte [1]am 14. November Fake-Fotos und nannte diese einen „unbestreitbaren Beleg“ für Gewährleistung von Deckung für kampffähige Trupps der IS-Söldner durch die USA. In sozialen Netzwerken entfachte daraufhin ein Skandal. Die Fotos wurden zwar aus dem Posting des russischen Verteidigungsministeriums schnellstens entfernt – die Aktivisten haben sie aber bereits analysieren können.

Минобороны России продолжило традицию Путина и опозорилось на скандальном фейке [2]

Минобороны России продолжило традицию Путина и опозорилось на скандальном фейке [3]Минобороны России продолжило традицию Путина и опозорилось на скандальном фейке [4]

Das russische Aufklärungsteam Conflict Intelligence Team wurde auf Twitterkommentare aufmerksam, in denen User sagten [5], das Verteidigungsministerium Russlands habe einen Screenshot aus dem mobilen Computerspiel „AC-130 Gunship Simulator: Special Ops Squadron“ und drei weitere Bilder aus einem Video über Aktivitäten der Luftwaffe Irans bei Falludscha im Jahre 2016 als Beweis der Zusammenarbeit zwischen der USA und dem IS ausgegeben.

Ein paar Stunden später sind aus dem editierten Posting des russischen Verteidigungsministeriums nicht nur die Bilder sondern auch der Ausdruck „unbestreitbarer Beleg“ verschwunden [6].

Zahlreiche FB-User aus Russland ihrerseits kritisierten ihr Verteidigungsministerium wegen „unsachgemäßer Verschwendung von Budgetmitteln“, für die sie ihre Steuer zahlen.

Das ist bei Weitem nicht der erste Skandal mit Fakes, die russische offizielle Strukturen und hochrangige Beamte verbreiteten.

Im Juni 2017 wurde der russische Präsident Wladimir Putin ebenfalls bei Fakes ertappt. In einer Szene im Film von Oliver Stone über Putin zeigte ihm Putin ein Video, in dem ein amerikanischer Hubschrauber AN-64 „Apache“ auf Taliban-Söldner schießt, und sagte dazu: „Das sind unsere Jungs“. Sehr symbolisch war dabei auch die Tatsache, dass die Originalaufnahme mit Bildern des amerikanischen Hubschraubers mit Dialogen ukrainischer Piloten der Militärhubschrauber Mi-24 vertont wurde, die im Laufe des russisch-ukrainischen Krieges russische Söldner beim ersten Kampf um den Donezker Flughafen erfolgreich angegriffen hatten. Siehe unseren Artikel vom Juni 2017 „Putin Shows Stone fake video“ [7].

Trotz der großen öffentlichen Resonanz und der Entlarvung dieses grandiosen Fakes wurde der Film von Stone über Putin mitsamt des Videofakes am 21. Juni 2017 im Ersten TV-Kanal Russlands im ganzen Land gesendet [8].

 


Dieses Material wurde exklusiv für InformNapalm [9] vorbereitet.

Beim Nachdruck und Verwenden des Materials ist ein Hinweis auf unsere Ressource erforderlich (Creative Commons — Attribution 4.0 International — CC BY 4.0 [10] )

Wir rufen unsere Leser dazu auf, unsere Publikationen aktiver in den sozialen Netzwerken zu verbreiten. Das Verbreiten der Untersuchungen in der Öffentlichkeit kann den Verlauf von Informationskampagnen und Kampfhandlungen tatsächlich brechen.

Besuchen Sie uns beim Facebook: InformNapalmDeutsch [11]