- InformNapalm (Deutsch) - https://informnapalm.org/de -

Eine russische Drohne „Sastawa“ a.k.a „Unbemanntes Luftfahrzeug (UAV) Israel Bird Eye 400“ im Donbas abgeschossen

Ukrainische Grenzsoldaten haben eine russische „Sastawa“-Drohne abgeschossen. Sie hatte 1,5 Kilometer tief im ukrainischen Territorium, im Gebiet Luhansk, etwa 25 Kilometer entfernt von der Kontaktlinie mit der sogenannten „Luhansker Volksrepublik“, Informationen über die Positionen der ukrainischen Armee gesammelt.

Es handelt sich bei dieser Drohne um eine Bird Eye 400 UAV, die seit einer Vertragsunterzeichnung 2012 mit den „Israel Aerospace Industries“ (IAI) in Russland hergestellt wird. Eine solche Drohne kostet 2 Millionen US-Dollar.

1 [1]

Die russische Drohne „Sastawa“ a.k.a Israel Bird Eye 400, die in der Ukraine abgeschossen wurde

Der Ukrainische Grenzschutz veröffentlichte Bilder der russischen Drohne auf seiner Website dpsu.gov.ua [2] sowie ein Video auf seinem YouTube Kanal.

Die Drohne wurde zwischen dem Dorf Harassymiwka (Ukraine) und dem Dorf Uschakowka (Russische Föderation) entdeckt.

2 [3]

Die russische „Sastawa“ Drohne, die 25 Kilometer von der Kontaktlinie entfernt, abgeschossen wurde

Am 21. Mai 2015 verlor Russland eine weitere Drohne tief in ukrainischem Territorium, die auch unter einem Vertrag mit der israelischen Firma gefertigt wird. Details bei Ukrainian Army shot down Russian UAV FORPOST that costs 6 million USD [4]

Technische Details über diese Drohne gibt es hier: Bird Eye 400 [5]

Die Bird Eye 400 der IAI Malat Division ist ein Unbemanntes-Kleinluftfahrzeug (UAV), sie gehört zu der Gattung Bird Eye aus Mini- und Micro-UAV-Systemen, die für taktische Aufklärung konzipiert wurden. Ein Bird-Eye-400-System ist in zwei Trägern verpackt und kann innerhalb weniger Minuten zusammengesetzt werden. Es verfügt über leise Akustik und 80 Minuten Flugdauer. Eine Bird Eye 400 kann von einem oder zwei Soldaten gesteuert werden, um kleine Kampfeinheiten zu unterstützen. Der Bediener legt die Flugroute vor Start der Drohne am Computer fest. Sobald gestartet, steuert die Bird Eye 400 eigenständig unter Nutzung einer digitalen Karte und der voreingestellten Flugkoordinatensteuerung. Diese Art von UAV wird elektrisch mit einer Batterie betrieben.

Diese israelischen Drohnen wie „Sastawa“ und „Forpost“ werden von der russischen Firma JSC „Ural Works of Civil Aviation“ uwca.ru [6] hergestellt. Auf dem Bild, das von dem ukrainischen Grenzschutz veröffentlicht wurde, ist eindeutig das Logo und der Name der russischen Firma sowie die Seriennummer der Drohne 355 zu sehen. Ebenfalls steht der Name des UAV „Sastawa“ auf der Plakette.

3 [7]

Informationen der JSC „Ural Works of Civil Aviation“ auf der Plakette der „Sastawa“ Drohne sowie Nummer des UAV.

Aus irgendwelchen Gründen haben die ukrainischen Grenzsoldaten einige Informationen entfernt, bevor sie das Bild der Drohne veröffentlichten.

4 [8]

Einige Informationen auf dem Bild der russischen „Sastawa“ Drohne entfernt.

Die Zeichen, die entfernt wurden, sind Details über die Batterie und Antenne der Drohne, diese Teile werden nicht in Russland hergestellt und werden von israelischen Firmen geliefert. Die Batterie der Drohne wird von Amicell gefertigt – Amit Industries Ltd. http://www.amicell.co.il [9]

Wir haben hier sehr detaillierte Bilder dieser israelischen Drohne gefunden, die seit 2011 von russischen Aufklärungseinheiten verwendet wird http://twower.livejournal.com/757224.html [10]

5 [11]

Israelische Amicell – Amit Industries Ltd. Betterie auf russischer „Sastawa“ Drohne

Wie man sehen kann, helfen das Amicell Logo und die Details der Batterie, den Zulieferer der Teile zu identifizieren.

Kürzlich am 6. April 2015 veröffentlichte das Verteidigungsministerium der Russischen Föderation eine Ausschreibung für einen Dienstleister, der technische Unterstützung für zwei Arten von Drohnen zur Verfügung stellen könne – „Sastawa“ und „Forpost“. Siehe Ausschreibungsdetails bei http://zakupki.gov.ru [12]

Nach Informationen, die in den Ausschreibungsunterlagen veröffentlicht wurden, verfügt Russland über 10 „Forpost“ Drohnen und 27 „Sastawa“ Drohnen. Siehe Bericht auf Russisch hier [13]. Der Autor der Analyse stellte eine Liste mit den Armeeeinheiten und der Nummer und dem Typ der Drohne in jeder Einheit zur Verfügung.

Laut der Ausschreibung sollten die Gesamtkosten der Teile und des technischen Supports der „Forpost“ und „Sastawa“ Drohnen nicht mehr als 5.243.568,23 Rubel für 1 „Forpost“ UAV und nicht mehr als 779.228,63 Rubel für 1 „Sastawa“ UAV betragen.

UPDATE: Das ist die 2. bestätigte Drohne, die Russland über ukrainischem Territorium verloren hat. Fast genau vor einem Jahr, am 24. Juli 2014, berichtete der ukrainische Grenzschutz, er habe eine russische „Sastawa“ UAV im Gebiet Charkiw 2km von der Grenze entfernt gefunden.

Siehe Originalbilder in voller Größe und Details bei dpsu.gov.ua [14]

6 [15]

Die Russische „Sastawa“ Drohne, die am 24. Juli 2015 in der Ukraine gefunden wurde

Auf dem Bild der Drohne, die 2014 gefunden wurde, ist das Logo der Israel Aerospace Industries (IAI) auf der Kamera sowie die Nummer „280“, die vom russischen Militär vergeben wurde, zu sehen.

Es gibt außerdem eine originale Seriennummer auf einigen Teilen und einen An/Aus Schalter auf Englisch. Deshalb stellt sich die Frage, wie viele russische Teile überhaupt in diesen Drohnen sind. Weiter unten gibt es ein paar weitere Fotos des UAV, das 2014 gefunden wurde

7 [16] 8 [17] 9 [18]


Quelle: Lugansk-News.com [19]; übersetzt von Oleg Morosow.

CC BY 4.0