- InformNapalm (Deutsch) - https://informnapalm.org/de -

In Syrien wurden russische Mehrfachraketenwerfer „Solnzepjok“ gesichtet

Das internationale Freiwilligenteam InformNapalm sammelt weiterhin Informationen ein, die mit der Vorgehensweise Russlands in Syrien verbunden sind. Zuvor berichteten wir bereits, dass dank der Reportagen russischer Sonderkorrespondenten [1] wir Angaben zu Luftwaffengruppen und russischen Piloten [2] erhalten haben, die sich auf einer „syrischen Dienstreise“ auf der Luftwaffenbasis in Latakia befinden.

Trotz der Tatsache, dass Russlands Präsident W. Putin am 11. Oktober 2015 ein weiteres Mal zusicherte [3], dass Russland angeblich keine Bodenoperation in dieser Region auszuführen beabsichtigt, weisen die Ereignisse der letzten Tage auf das Gegenteil hin. Ausser den veröffentlichten Angaben zum Panzerwagen BT-82A im Material „Neurussisch-syrische Dienstreise der Streitkräfte Russlands“ [4] hat InformNapalm die Verlegung von russischen gepanzerten Mehrfachraketenwerfern nach Syrien dokumentiert.

Am 9-10. Oktober 2015 erschien im Twitter-Konto [5] des Nutzers Hassan Ridha, und später auch auf den russischen propagandistischen Webseiten [6], unter Verweis auf syrische Quellen die Information über den Transport von Mehrfachraketenwerfern „Solnzepjok“ [7] (russ.“Sonnenglut“) mittels der Schlepper „Volvo“ in Syrien. Diese Mehrfachraketenwerfer besitzen die typische für diese Art von Technik der Streitkräfte Russlands Camouflage. Die Bordnummern und andere Erkennungszeichen wurden nicht festgehalten.

SMT [8]

RUS-vesna [9]bmpd [10]

 

Im Kontext dieser Nachrichten tauchten im Netz auch andere Photos [11] der Mehrfachraketenwerfer auf – mit einer Wüsten-Camouflage. Das sind aber die Photos von irakischen Raketenwerfern [12], die Russland 2014-2015 an Bagdad geliefert hat [13].

iraq [14] iraq.jpg-2 [15]

 


wikki [16]Auf dem Hintergrund dieser Ereignisse wurde der Eintrag bei Wikipedia [17], wo es um den Einsatz dieser russischer Raketenwerfer in anderen Ländern (Aserbaidschan, Kasachstan, Irak) geht, mit Syrien ergänzt, was wohl aufgrund der Nachricht der letzten Tage „Die Terroristen in Syrien werden mit „Solnzepjok“ verbrannt“ [18] (russ.) geschehen ist. Damit versucht man wohl, diese Lieferung zu „legalisieren“ (Wobei wir darauf hinweisen möchten, dass diese Wikipedia-Ergänzung auf einer inoffiziellen Information basiert).

Unter Einnahme dessen, dass TOS-Mehrfachraketenwerfer für die Syrer eine ganz neue Waffe sind und sie diese nie vorher benutzt haben, ist es sinnvoll anzunehmen, dass die Besatzungsmannschaften der Mehrfachraketenwerfer mit den russischen Militärs komplettiert werden, die die Rolle von Instrukteuren und Mannschaftsmitgliedern kombinieren werden, indem sie der Armee von Baschar al-Assad anschaulich all die Feinheiten zeigen werden, die mit der Bedienung und dem Kampfeinsatz von diesen Raketensystemen verbunden sind.

Wir möchten anmerken, dass das Team von InformNapalm kürzlich ebenfalls eine Insider-Information erhalten hat, entsprechend welcher in der zweiten Hälfte vom September 2015 in der Einheit Nr. 12102 (20. selbstständiges ABC-Regiment [19] des Westlichen Militärbezirks Russlands. Stationierungsort: Dorf Zentralnij, Nischegorodskaja Gebiet) eine gewisse Aktivität zu vermerken war, die mit der Vorbereitung einer Gruppe von Offizieren und Zeitsoldaten-Spezialisten, wie auch der Technik und Bewaffnung, darunter auch der Mehrfachraketenwerfer, auf die Verlegung nach Syrien verbunden ist.

Darüber, dass es im 20. Regiment tatsächlich einen gewissen Rummel und Vorbereitung gab, bestätigt indirekt die Meldung vom 30. September 2015 vom Verteidigungsministerium Russlands „Militärangehörige des Westlichen Militärbezirks haben erstmals die Fallschirmjäger eines bedingten Gegners mit einer „Solnzepjok“-Salve vernichtet“ [20]. Obwohl die Manöver als planmäßige präsentiert werden, wird in der Meldung Folgendes vermerkt:

Im Nischegorodskaja Gebiet ging die fachlich-militärische Übung mit der Flammenwerferkompanie des selbstständigen Regiments zu Ende, an der über 100 Militärangehörige teilgenommen haben. Es wurden über 20 Waffen-Einheiten verwendet, darunter auch die Mehrfachraketenwerfer TOS-1A „Solnzepjok“. Im Laufe der Übung haben die Militärangehörigen im Bestand der Besatzungsmannschaften ihre Vorgehensweise bei einer Truppenverlegung, den Aufmarsch, die Nachladung von Mehrfachraketenwerfern, ihre Zielansteuerung, wie auch die Bewegung während der Gefechtsbegegnungen abgearbeitet. Die Soldaten haben den Raketenstart von 220 mm ungelenkten reaktiven Geschossen mit dem thermobarischen Sprengkopf geübt… Es war das erste Kampfschießen aus Mehrfachraketenwerfern seit der Aufstellung der Einheit im Dezember 2014.

In Ergänzung zur Insider-Information haben wie die Profile der Militärs des ABC-Regiments in Nischni Nowgorod untersucht, und fanden einige Photos, darunter auch ein Photo mit dem Fahrgestell [21] TOS-1A vor dem Autopark der Militäreinheit, wie auch ein Photo des Planen-KAMAZ [22], das auch in den Photoalben anderer Militärs [23] aus dieser Einheit vorhanden ist.

id150976204 [24]

id125409553-1 [25]

Planen-KAMAZ mit Beschimpfungen von Obama, was üblich für die russischen Soldaten ist

id150976204- [26] id125409553-1 [25] id125409553- [27]

In Betracht des Obengesagten liegt der Schluß nahe, dass die letzten Vorbereitungen, die im 20. ABC-Regiment beobachtet wurden, mit einer „syrischen Dienstreise“ der Soldaten dieser Einheit verbunden sind. Das Militärgerät, das am 9. Oktober 2015 in Syrien gesichtet wurde, gehört dabei vermutlich zur Bewaffnung dieses Regiments. Auch ist es sinnvoll anzunehmen, dass die nach Syrien beförderten russischen TOS-1 „Solnzepjok“ auf der Basis des Chassis eines Panzers T-72 am Ende an die syrische Seite übergeben werden (denn die russische Armee rüstet gerade auf die TOS auf der Basis des T-90 Fahrgestells um), aber eine gewisse Zeit lang werden die Bedienung und den Kampfeinsatz dieser Systeme in Syrien wohl die russischen Militärs gewährleisten.

2222222222222222222222 [28]

Anmerkung: Seit 2014 werden ABC-Regimente im Verband der Militärbezirke der Streitkräfte Russlands aufgestellt. In einigen Militärbezirken sind die ABC-Einheiten bereits aufgestellt. In Nischni Nowgorod des Westlichen Militärbezirks ist es das 20. Regiment, im Südlichen Militärbezirk (Inguschetien und die okkupierte Krim) gibt es 2 ABC-Regimente, weitere zwei wurden im Zentralen Militärbezirk (Transbaikalien) aufgestellt, und bis zum Jahresende wird im Östlichen Militärbezirk ein neues Regiment aufgestellt. Zur planmäßigen Struktur dieser ABC-Einheiten gehören Raketenwerfer-Abteilungen, die wie mit tragbaren Raketenwerfern „Schmel“ ausgerüstet sind, so auch mit schweren Mehrfachraketenwerfern „Buratino“ und seiner modernisierten Version „Solnzepjok“.

Dieses Material wurde von Irakli Komaxidze [29] exklusiv für InformNapalm [30] vorbereitet; übersetzt von Irina Schlegel [31]. Beim Nachdruck und Verwenden des Materials ist ei Hinweis auf unsere Ressource erforderlich.