- InformNapalm (Deutsch) - https://informnapalm.org/de -

Kramatorsk mit „Smertsch“ BM-30 300mm-Raketen angegriffen

Kramatorsk wurde angegriffen:

Das ist die Perspektive:

kram1 [1]

In diesem Video ist der furchteinflössende Klang des Angriffs zu hören:

Bilder der Auswirkungen:

kram2 [2]

kram3 [3]

kram4 [4]

kram5 [5]

kram7 [6]

kram8 [7]

Das sind „Smertsch“-Raketen:

kram9 [8]

Diese Karte zeigt, dass #Kramatorsk LOCKER INNERHALB der Reichweite von Smertsch Geschossen ist (max 90km):

kram10 [9]

Vorher wurden Mehrfachraketenwerfersysteme „Uragan“ in Charzysk gesichtet. Schauen Sie diesen Beitrag an: [12]

kram12 [16]

 

Bestimmung der Richtungen

Wikimapia Link zur [28] Adresse Lenina Str.43

kram13 [29]

In Relation zur Hauswand gibt es einen Winkel von circa 45 Grad. Auf der Karte:

kram14 [30]

Der Winkel und die Richtung, in die diese Rakete zeigt, ist nicht verlässlich, da sie womöglich vorher den Baum (seine Äste) getroffen hat.

kram15 [35]

Dieser Tweep sagt Südosten:

kram16 [40]

Leider gibt es im Moment keine Möglichkeit, das zu überprüfen, deswegen ist es unbestätigt.

Ort und Richtung:

kram17 [43]

Das Problem mit diesem ist ebenso, dass es mitten zwischen 5 Bäumen ist, deswegen ist die Richtung nicht verlässlich, da es womöglich vorher etwas getroffen hat.

Hier ist noch eines:

kram18 [44]

Alle 5 auf einer Karte sehen so aus:

kram19 [45]

Die gelbe Linie ist die Richtung Charzysk, was als Abschussstelle berichtet wurde.

Drei ? und die beiden ohne ? zeigen in verschiedene Richtungen…! Ich habe natürlich vielleicht irgendwo Fehler gemacht. Geben Sie bitte Bescheid, falls sie einen sehen.

Aber es scheint, dass sich „Smertsch“-Raketen, nachdem sie ihre Fracht abgeliefert haben, nach unten drehen und den Boden vielleicht in verschiedenen Winkeln treffen. Das könnte vielleicht daran liegen, dass sich Körper und Motor trennen und die Vorderseite des Motors Wind ausgesetzt ist, was zu einem Trudeln führen könnte.

Falls das wahr ist, bedeutet das, dass JEDE Richtung, die aufgrund eines einzelnen Einschlags ermittelt wurde, im Fall von „Smertsch“-Raketen höchst unzuverlässig ist.

Aber selbst so ist es klar, dass die RUSSEN auf das ukrainische Militärflugfeld geschossen haben und dabei auch zivile Ziele getroffen haben.

Tweep @falcius hat einen guten Vorschlag:

Das lässt diese definitiv auch nach Südosten zeigen.

Tweep @novostidnua zeigt einen anderen Weg, die Richtung zu ermitteln. Irgendwie ist er an eine Karte aller Einschläge gekommen oder hat eine erstellt:

kram20 [48]

Rote Markierung = tot/verwundet

Blau = Gebäude beschädigt

Grün = Blindgänger

Die ovale Form der Einschläge zeigt, woher sie kommen:

kram21 [49]

Die gelbe Linie ist die Mittellinie und sie ist annähernd die selbe, wie die Linie, die aus Charzysk kommt.

Es scheint, dass das Flugfeld SEPARAT angegriffen wurde, was sich mit den Berichten von NOCH EINEM Angriff nach dem ersten deckt:

„Smertsch“ wurden gesichtet, die durch Makijiwka durchgefahren sind:

Auswirkungen auf dem Flugfeld:

UPDATE

Jemand hat das Abfeuern der „Smertsch“-Raketen mitbekommen und den Ort auf Facebook gepostet:

kram22 [54]

Link zu Google Maps. [55]

Seine Nachricht auf autotranslate:

kram23 [56]

Das deckt sich SEHR mit allem, was hier sonst gezeigt wurde, es ist also höchstwahrscheinlich wahr.

UPDATE 12-2

CCTV Material von den Einschlägen von Streumunition in Kramatorsk wurde veröffentlicht:

 

Quelle: [email protected] [57]; übersetzt von Oleg Morosow; redaktiert von Irina Schlegel [58]