- InformNapalm (Deutsch) - https://informnapalm.org/de -

Snischne 2014: Panzerfahrzeuge der 11. Pionierbrigade der russischen Streitkräfte

Neue unwiderlegbare Belege für die Invasion der russischen Streitkräfte auf das Territorium der Ukraine: Panzerfahrzeuge einer Pionierbrigade aus dem Südlichen Militärbezirk Russlands in der ukrainischen Stadt Snischne im Sommer 2014.

Zur Verfügung der internationalen Freiwilligengemeinschaft InformNapalm stehen einzigartige Videos, im Ergebnis derer Analyse es uns festzustellen gelungen ist, dass die BTR-80 mit den roten taktischen Zeichen, die im Sommer 2014 in Snischne gesichtet worden waren, Ende 2013-Anfang 2014 zur standardmäßigen Bewaffnung der 11. selbstständigen Pionierbrigade gehörten (Militäreinheit 45767, Kamensk-Schachtinsky, Gebiet Rostow, Südlicher Militärbezirk Russlands).

Video Nr. 1:

Bilder aus dem Video:

снежное. видео1 [1] Снежное.Видео1_2 [2]

Cнежное, 2014. 11 ИБР ВС РФ.mp4_20160615_163957.207 [3] Cнежное, 2014. 11 ИБР ВС РФ.mp4_20160615_164114.203 [4] Cнежное, 2014. 11 ИБР ВС РФ.mp4_20160615_164153.194 [5]

Genaue Stelle [6] der Kolonnenbewegung in Snischne: Neben dem Supermarkt „Furschet“ (Wir bedanken uns beim Blogger Askai [7] für die Identifizierung der Stelle und des taktischen Zeichens der 11. Pionierbrigade der russischen Streitkräfte):

map1 [8]

Video №2

Das nächste Video wurde am gleichen Tag gemacht. Um diese Annahme zu bestätigen, haben wir einige Bilder aus dem Video verglichen, auf denen ein und dieselben Menschen auf ein und denselben Panzerfahrzeugen sitzen. Auch sollte man die Kleidung, Ausrüstung und die stramme Haltung der Menschen auf diesen BTRs beachten – ganz bestimmt sind es keine lokale Bergarbeiter in Gummischuhen und Plastikhelmen.

Cнежное, 2014..mp4_20160614_173515.439-234 [9]

Bilder aus dem Video:

Cнежное, 2014..mp4_20160614_173515.439 [10] Cнежное. 11 ИБР ВС РФ ЮВО.mp4_20160616_113416.185 [11]

Die Stelle, die im Video festgehalten wurde, liegt etwas weiter vom Supermarkt „Furschet“ entfernt, die meisten Panzerfahrzeuge im Video bewegen sich in Richtung einer unweit liegenden Basis [12] der russischen Besatzungstruppen.

map2 [13]

Gehen wir zurück zu den taktischen Zeichen der 11. selbstständigen Pionierbrigade, um ein Panzerfahrzeug zu zeigen, das im Video festgehalten wurde und früher zur Bewaffnung der Militäreinheit 45767 in Kamensk-Schachtynsk des Gebiets Rostow gehörte.

Zum Vergleich von taktischen Zeichen haben wir Fotos eines russischen Soldaten genommen, der 2013 in dieser Militäreinheit diente.

Fotos, die wir weiter unten anführen, sind in der Zeit zwischen Dezember 2013 und April 2014 entstanden und zeigen offenbar das Geschehen im Sommer-Herbst 2014. Das Foto des BTR-80 mit dem roten taktischen Zeichen wurde im April 2014 veröffentlicht, am Ende der Grundwehrdienstzeit des Autors dieser Fotos.

2016-06-16_115245 [14]

Auf einigen Fotos vom Militärgerät, die vom russischen Soldaten gemacht worden sind, wurden Fahrzeuge festgehalten, die neben einander stehen.

2016-06-16_115553 [15] 2016-06-16_121605 [16]

2016-06-15_172314 [17]

Zur Anschaulichkeit haben wir zwei Fotos neben einander platziert:

каменск_cr2 [18]

Die genaue Stelle [19] des BTR-80 mit der Nummer „101“, der im Sommer-Herbst 2013 auf dem Territorium des Militäreinheit 45767 in Kamensk-Schachtynsk stand.

map3-каменск [20]

Bei näherer Untersuchung und dem Vergleich vom Foto aus 2013 mit dem BTR-80 mit der Bordnummer 101 und den Bildern aus dem Video von 2014 haben wir einzigartige Details gefunden: Das sind die Schweißnähte vom Herstellerbetrieb sowie Defekte, die beim nachfolgenden Gebrauch entstanden sind. In unserem Fall ist es ein Kratzer an der rechten Bordwand, der seitlich auf dem unteren Bugteil zu sehen ist. Wir betonen, dass der Kratzer auf vielen Bildern im Video zu sehen und kein Defekt des Videobildes ist.

Weiter unten zeigen wir die Kratzer und Stellen der Schweißnähte, die leicht zu vergleichen sind.

сравнение1 [21]


Dieses Material wurde auf der Basis eigener OSINT-Untersuchung von Vidal Sorokin [22] exklusiv für InformNapalm [23] vorbereitet; übersetzt von Irina Schlegel [24]. Beim Nachdruck und Verwenden des Materials ist ein Hinweis auf unsere Ressource erforderlich.

Wir rufen unsere Leser dazu auf, unsere Publikationen aktiver in den sozialen Netzwerken zu verbreiten. Das Verbreiten der Untersuchungen in der Öffentlichkeit kann den Verlauf von Informationskampagnen und Kampfhandlungen tatsächlich brechen.
Sie können unserem Projekt auch unter folgendem Link zweckgebunden helfen [25]:
donate [25]