- InformNapalm (Deutsch) - https://informnapalm.org/de -

Tag der Luftlandetruppen: Russische Fallschirmjäger im Donbas

Am 2. August wird in Russland der Tag der Luftlandetruppen gefeiert. Seit 2014 beteiligen sich Hunderte russische Soldaten und Offiziere der Luftlandetruppen am Krieg gegen die Ukraine und kämpfen im Bestand der terroristischen Bandenformationen „D/LVR“. InformNapalm hat im Lauf der Jahre 2014-2017 Militärangehörige folgender Luftlandeverbände in der Ukraine registriert:

Das waren nur einige Beispiele, andere Publikationen und Untersuchungen, die den systematischen Charakter der Entsendung von russischen Truppen in den Donbas belegen, finden Sie hier. [6]

Der Tag wird in Russland üblicherweise ausgiebig mit Alkohol gefeiert, an diesem Tag kommen besonders viele Soldaten mit einer Alkoholvergiftung in Krankenhäuser, meist auch mit Prellwunden und Verletzungen wegen der üblich gewordenen Schlägereien. Bilder von „Feierlichkeiten“ an diesem Tag finden Sie hier. [7]

Auch diesmal verlief der Tag nicht ohne aufsehenerregende Peinlichkeiten mit den „Verteidigern der russischen Welt“. Das Video, in dem ein Journalist des russischen TV-Senders NTV während einer Live-Übertragung von einem russischen Fallschirmjäger ins Gesicht geschlagen wurde, ist bereits zu einem Internet-Mem geworden. Ein großer Mann in einem T-Shirt mit der Aufschrift „Oplot [8]“ (das ist eine Bandenformation in der „DVR“) griff den Journalisten an und schrie dabei: „Mein Land, Scheiße, wir werden die Ukraine einnehmen!“.

In der Ukraine dagegen wurde der Tag in aller Stille gefeiert, die meisten Soldaten besuchten Friedhöfe und gedachten ihrer gefallenen Dienstkameraden…


Dieses Material wurde exklusiv für InformNapalm [9] vorbereitet. 

 

Beim Nachdruck und Verwenden des Materials ist ein Hinweis auf unsere Ressource erforderlich (Creative Commons — Attribution 4.0 International — CC BY 4.0 [10] )

Wir rufen unsere Leser dazu auf, unsere Publikationen aktiver in den sozialen Netzwerken zu verbreiten. Das Verbreiten der Untersuchungen in der Öffentlichkeit kann den Verlauf von Informationskampagnen und Kampfhandlungen tatsächlich brechen.

Besuchen Sie uns beim Facebook: InformNapalmDeutsch [11]