- InformNapalm (Deutsch) - https://informnapalm.org/de -

Eine Abteilung der 67. Luftabwehrraketenbrigade der russischen Invasionstruppen registriert

Im Laufe der Arbeit zur Identifizierung von Abteilungen und Bewaffnung der Divisionen russischer Invasionstruppen, die auf den Osten der Ukraine ausgerichtet sind, erhielten wir Beweise für die Anwesenheit einer bis dato unbekannten Flugabwehr-Raketenabteilung der 67. Luftabwehrraketenbrigade (Militäreinheit 32383, Südlicher Militärbezirk, Stationierungsort: Stadt Wladikawkas, Nordossetien, Russland).

67 [1]

Auf Grundlage der verfügbaren Informationen und des Bildmaterials haben wir festgestellt, dass die 67. Brigade im August 2014 ins russische Gebiet Rostow direkt an die ukrainische Grenze verlegt wurde. Die Abteilung wurde bereits im Donbas eingesetzt, zurzeit ist sie im Bezirk Kujbyschew im russischen Gebiet Rostow stationiert.

Die Bewaffnung der Abteilung besteht aus Flugabwehrsystemen „Buk“ („Buk-M1“), vermutlicher Bestand: bis zu einer Batterie.

67-2 [2]

67-3 [3]67-4 [4]67-5 [5]Interessant ist für uns das Bild mit einem Schild der ukrainischen „Militärabteilung A0194“, mit der die russischen Soldaten auf dem Foto posieren.

Das Schild gehörte der Militäreinheit der Luftabwehrstreitkräfte der Ukraine, die im Bezirk Kamennobrodski im Gebiet Luhansk stationiert war, wo seit 2008 das mit BUK-Systemen ausgestattete Flugabwehrraketenbataillon seinen Dienst verrichtete.

In Juni 2014 wurde die Militärabteilung A0194 von sogenannten „Separatisten“ eingenommen.

67-6 [6]

Man kann davon ausgehen, dass die Soldaten der 67. Brigade zu der eingenommenen ukrainischen Luftabwehreinheit „entsandt“ wurden, um die erbeutete Technik zu verwalten und abzutransportieren.

Informationen über Verluste unter den Soldaten der 67. Luftabwehrraketenbrigade in der Ukraine sind in der Facebook-Gruppe „Grus-200 aus der Ukraine nach Russland“ der freiwilligen Aktivistin Elena Wassiljewa zu finden.

Kurzinformation: Die 67. selbstständige Luftabwehr-Raketenbrigade der Luftabwehrstreitkräfte der Infanterie der 58. Truppenarmee (Militäreinheit 32383) war bis zum Jahr 2012 in der Nähe von Wolgograd in der Militärstadt № 77 stationiert. Ende 2012 wurde sie ins Dorf Sputnik (Wladikawkas, Nordossetien) verlegt. Die Bewaffnung der Brigade besteht aus Luftabwehrsystemen „Buk“. Während des russisch-georgischen Krieges (August 2008 und später) wurde eine Abteilung der Brigade in der von Russland besetzten Region Sambatschablo (das sogenannte Südossetien) in Georgien gesichtet.


Irakli Komaxidze [7] exklusiv für InformNapalm [8]; übersetzt von Andrij Topchan [9]; korrigiert von Irina Schlegel [10]Beim Nachdruck und Verwenden des Materials ist ein Hinweis auf den Autor und unser Projekt erforderlich.