- InformNapalm (Deutsch) - https://informnapalm.org/de -

Verbrannte Panzer der 5. Panzerbrigade der Streitkräfte Russlands nahe Debalzewe

Diese neue Untersuchung von InformNapalm deckt einige Einzelheiten der Beteiligung der 5. Panzerbrigade der Streitkräfte Russlands am Krieg im Donbas auf. Am 2. März 2015 veröffentlichte die russische Zeitung „Novaya Gazeta“ [1] ein Interview mit dem russischen Panzerfahrer Dorschi Botomunkujew, der zusammen mit seinem Bataillon in den Donbas abkommandiert worden war.

Informationen über die Verlegung einer Abteilung der 5. Panzerbrigade (Einheit Nr. 46108, Ulan-Ude, Divisionnaja) des Östlichen Militärbezirks Russlands ins Gebiet Rostow und über ihre Beteiligung an den Kämpfen im Donbas hat InformNapalm erstmals zwischen November 2014 und Januar 2015 bereitgestellt, lange vor der Veröffentlichung des genannten Interviews mit dem russischen Panzerfahrer (siehe die unten angeführten Links).

Als Anlass, sich diesem Thema erneut zu widmen, diente ein Foto, das wir auf dem Internetportal „lostarmor“ [2] entdeckt hatten und das uns erlaubte, das eine mit dem anderen zu verbinden und zu beweisen, dass die in der Ukraine vernichteten Panzer zur 5. russischen Panzerbrigade gehörten.

Unter anderem wird im obengenannten Interview [1] mit dem Panzerfahrer Dorschi erwähnt:

Basierend auf Dorschis Erzählung wurde nach zwei vernichteten russischen Panzern T-72B mit dem Visier „1K13“ im Raum des Debalzewe-Bogens gesucht. Die Fotos der von uns gesuchten Panzer wurden auf der Website „lostarmor“ unter folgenden Links gefunden: http://lostarmour.info/armour/item.php?id=4628 [4] und http://lostarmour.info/armour/item.php?id=4629 [5].

11901677_113763525641497_1557643154_o [6]

3-id4628-02 [7] 14 [8]

Urteilt man nach einem dieser Fotos, handelt es sich um einen T-72BM Panzer (T-72B, Modell 1989) mit charakteristischen Merkmalen: Nachtvisier „1K13“, Reaktivpanzerung „Kontakt-V“, Fehlen des sogenannten Windsensors „Zwei-BS“.

Auf die Tatsache, dass es sich bei den vernichteten Panzern um die Kampfpanzer der 5. Panzerbrigade handelt, über die Dorschi Batomunkujew in seinem Interview sprach, weisen einige Indizien hin:

Laut der uns bekannten Information stehen die Panzer T-72B (Modell 1989) im Dienst der 5. selbstständigen Panzerbrigade. Als Bestätigung führen wir ein paar Fotos aus dem Fotoalbum der 5. selbstständigen Panzerbrigade an (Gruppe: https://vk.com/club25820264 [9], Gruppenarchiv: https://archive.is/q51sI [10]; Gruppenfotoalbum: https://vk.com/album-25820264_131815522 [11], Archiv: https://archive.is/GJWC7 [12]).

Nado [13]

Screenshot4 [14] Screenshot3 [15]

Siehe thematische Links:


Dieses Material wurde von Michael Net [21] für InformNapalm [22] vorbereitet; übersetzt von Irina Schlegel [23]. Beim Nachdruck und Verwenden des Materials ist ein Hinweis auf unser Projekt erforderlich.

CC BY 4.0